Online
13.05.2022

Verkaufsstarke Produktbeschreibungen im E-commerce

Verfasst von: Jana Niedick, Kreation

Wie das Schaufenster auf der Einkaufsmeile – so wichtig sind die Produktbeschreibungen und -visualisierungen im E-Commerce. Sie sind das Aushängeschild deiner Produkte und tragen maßgeblich dazu bei, ob ein Kunde seinen Warenkorb mit deinen Artikeln füllt oder eben nicht. Wir haben für dich einige Tipps zusammengestellt, wie du deine Produktbeschreibungen auf Hochglanz polieren kannst. 

KURZ UND KNACKIG

  • Unique Content
  • Aufbau Produktbeschreibung
  • Zielgruppe beachten und Emotionen auslösen
  • Positive Formulierungen

Einzigartig – Unique Content ist ein Muss

Copy-and-paste ist selten eine gute Idee. Auch wenn der Hersteller schon eine prima Produktbeschreibung mit liefert, lass dich nicht dazu verleiten, sie eins zu eins zu übernehmen. Denn nicht nur wir Menschen mögen es nicht immer wieder mit demselben Content gelangweilt zu werden.

Auch Suchmaschinen wie Google mögen den sogenannten Duplicate Content überhaupt nicht und strafen dich und deinen Shop direkt mit einer niedrigeren Platzierung ab. Lieferst du allerdings einwandfreien, einzigartigen Content, der auch die Conversion hochtreibt, belohnt dich Google gerne für deinen Fleiß.

Aber was gehört denn eigentlich alles rein?

Produktbeschreibungen sollten dein Produkt nicht nur von seiner besten Seite präsentieren. Neben dem Storytelling sollte eine verkaufsstarke Produktbeschreibung vor allem alle wichtigen Fragen rund um deinen Artikel klären. Dazu gehören zum Beispiel auch Angaben wie Maße, Gewicht, technische Details oder Zusatzinformationen wie ein Handbuch oder eine Anleitung.

Aufbauen kannst du die Produktbeschreibung beispielsweise beginnend mit einem Fließtext, der dein Produkt ausführlich beschreibt (200-300 Wörter). Außerdem kannst du wichtige Zusatzinformationen oder Highlights deines Produktes in Form von Stichpunkten oder Headlines hervorheben und für den User übersichtlich zusammenfassen.

Denk auch daran, relevante Keywords und Keyword-Kombinationen zu verwenden. Diese legst du am besten gleich zu Anfang fest. Deine ausgewählten Fokus-Keywords sollten dann natürlich in deinen Beschreibungen Verwendung finden. Aber Obacht – Überoptimierung ist auch nicht der Weg zum Ziel! Denk immer daran, dass du für den User schreibst und nicht für eine Suchmaschine.


Emotionen sind der Key

Gebetsmühlenartig predigen wir jetzt mal eben schnell, was wir eben immer zu sagen haben: Vergiss deine Zielgruppe nicht! Dass du diese bestens kennst, sollte sich auch in deinen Produktbeschreibungen widerspiegeln. Versuche, die richtigen Emotionen aus deinen Kunden heraus zu kitzeln, die sie mit deinem Produkt verbinden sollen.

Mit der richtigen Tonalität, Stil und der Begegnung mit deinem Kunden auf Augenhöhe kannst du deine Geschichte zu deinem Produkt erzählen. Und ja, du bist natürlich schon total begeistert von deiner Ware. Und selbstverständlich sollen auch das deine Kunden zu spüren bekommen. Das Jonglieren mit Wörtern wie schön, toll oder fantastisch und das Einsetzen von den kreativsten Superlativen, die dein Produkt bis in den Himmel loben, tragen meistens aber eher zum Gegenteil bei. Bleib lieber ehrlich und überzeuge mit Fakten.

Stay positive

Immer schön positiv bleiben – einen Satz, den wir wahrscheinlich schon länger nicht mehr gehört haben ;-). Aber bei der Beschreibung deiner Produkte sicherlich ein guter Tipp!

Sag deinem Kunden nicht, was dein Produkt nicht kann oder nicht tut. Natürlich ist es schön, wenn ein Kleid nicht aufträgt oder der Schuh nicht drückt. Zwar sind das die Vorteile deines Produktes – durch die negative Formulierung stoßen solche Phrasen allerdings meistens nicht sehr positiv auf.

Ein figurschmeichelndes Kleid oder ein komfortabler Schuh sagt im Prinzip dasselbe aus – aber es wird gleich positiver wahrgenommen, oder nicht?


Nun liegt es an dir. Kurbel deinen Shop an mit guten, verkaufsstarken Produktbeschreibungen. Du wirst sehen, deine Mühen werden sich lohnen. Kletter im Google-Ranking von Rang zu Rang und bringe deinen Shop auf ein ganz neues Level.  

Hi,

ich bin Johannes. Du brauchst noch mehr Tipps rund um das Thema Produktbeschreibungen? Meld dich bei mir!

Projekt starten

jh@krusemedien.com
T +49 2564 5686-132

Das könnte Dich auch Interessieren

16.07.2020

Element-Extensions Plugin: Elemente bearbeiten und erweitern in Shopware 6

[{"content":{"text":"

Mehr Flexibilit\u00e4t. Weniger Komplexit\u00e4t. Eine Technologie: das verspricht Shopware 6. Die anwenderfreundliche Oberfl\u00e4che bietet flexible M\u00f6glichkeiten Onlineshops im Nu zu erstellen. Unser Team-Online macht die Oberfl\u00e4che noch benutzerfreundlicher als sie bereits ist. Lange wurde daran herum get\u00fcftelt, aber jetzt ist es endlich soweit: Unser Shopware 6 Plugin Element-Extensions f\u00fcr Erlebniswelten <\/a>hat den Weg in den Shopware Store gefunden.<\/p>"},"id":"2a80f26d-f68d-4b69-8f66-995098e877a8","isHidden":false,"type":"text"}]

Weiterlesen...
21.09.2020

Erlebniswelten in Shopware 6: Emotionales Erlebnis vereint mit gutem Management

[{"content":{"text":"

Die Customer Journey ist ein hei\u00df diskutiertes Thema im Ecommerce. Die Reise vom Kennenlernen bis zum Kauf eines Produktes oder einer Dienstleistung ist ein wichtiger Bestandteil einer gut durchdachten Online-Strategie. Den eigenen Shop mit Emotionen aufzuladen und die Produkte im wahrsten Sinne des Wortes erlebbar machen \u2013 das ist mit den Erlebniswelten von Shopware<\/a> machbar. Aber was genau steckt dahinter?<\/p>"},"id":"d6059f0c-e0e8-4a9c-97c9-ae3cca9e9c84","isHidden":false,"type":"text"}]

Weiterlesen...