Homeoffice –
wegen covid-19

Hi Kunde, Unternehmer, GeschÀftspartner

die aktuelle Ausbreitung des Coronavirus ist erschreckend und schreitet immer weiter voran. Das nehmen wir sehr ernst und haben deshalb bereits schon vor einigen Wochen einen Notfallplan fĂŒr KruseMedien erstellt. Wir verfallen jetzt nicht in Panik, wir denken nur: lieber Vorsorge, als Nachsorge.

Uns liegt deine Gesundheit sowie die unseres Teams, aber auch die eurer Familien sehr am Herzen. Daher haben wir uns entschieden, dass unsere geplanten Maßnahmen ab sofort greifen und möglichst viele Kolleginnen und Kollegen ab heute im Homeoffice arbeiten. So möchten wir dazu beitragen, die Ansteckung im Rahmen unserer Möglichkeiten zu minimieren. Trotzdem möchten wir sicherstellen, dass deine geplanten und beauftragten Projekte sowie deine Ideen und WĂŒnsche weiterhin, wie gewohnt von uns betreut und zu deiner Zufriedenheit bearbeitet werden.

Aktuell lÀuft unser GeschÀftsbetrieb in allen Bereichen ohne EinschrÀnkungen!

Aufgrund der Entwicklung der letzten Tage haben wir am Freitag, den 13. MĂ€rz 2020 die ersten, rein prĂ€ventiven Maßnahmen ergriffen und unseren Notfallplan aktiviert. Dabei halten wir uns an die Empfehlungen der Bundesregierung und insbesondere die des Robert Koch Institutes.

Folgende Maßnahmen wurden vorbereitet und bereits ergriffen:

  • Ab Montag, den 16. MĂ€rz 2020 wurden alle ArbeitsplĂ€tze, die nicht zwingend an den Standort Vreden gebunden sind, ins Homeoffice verlegt.

  • Arbeitsschritte, die an die technische Ausstattung des Standorts Vreden gebunden sind wie Großformatdruck, Großformatscan, Fotostudio, Konfektionierung und Colormanagement werden weiterhin aufrechterhalten. Wir werden das Personal in Vreden auf ein Minimum reduzieren, um das Risiko der Ansteckung fĂŒr alle zu minimieren.

  • Die weit vorangeschrittene Digitalisierung unserer GeschĂ€ftsprozesse ermöglicht uns ohne EinschrĂ€nkungen unsere Arbeiten von zu Hause aus erledigen zu können.

  • Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben die notwendige technische Ausstattung mit nach Hause genommen und arbeiten im Homeoffice.

  • Wir sind alle wie gewohnt per Email und Telefon erreichbar.

  • Wir haben Zugriff auf sĂ€mtliche Daten und Programme, um Eure Projekte zu bearbeiten.
  • Es sind Telefon- und VideokonferenzrĂ€ume eingerichtet, um die persönliche Kommunikation mit dir und in den Teams sicherzustellen.

  • Wir möchten direkte Kontakte auf ein Minimum reduzieren und somit ein mögliches Ansteckungsrisiko minimieren.

  • Wir halten alle geplanten Termine ein!

  • Ihr dĂŒrft uns weiterhin auch gerne besuchen und wir kommen selbstverstĂ€ndlich auch weiterhin bei Euch vorbei. Bitte lasst uns vorher zusammen absprechen, ob es Alternativen zu einem persönlichen Treffen gibt.

  • Wir werden den aktuellen Empfehlungen der Bundesregierung und den Hinweisen des Robert Koch Institutes folgen.

  • Auch wenn es schwerfĂ€llt, möchten wir auf HĂ€ndeschĂŒtteln oder die anderen von uns bekannten „herzlichen BegrĂŒĂŸungen“ verzichten.

  • Wir sind weiterhin fĂŒr Euch und fĂŒreinander da und werden in unseren Treffen verantwortungsvoll miteinander umgehen.

Wir lassen dich nicht im Stich. Wenn du UnterstĂŒtzung fĂŒr die Kommunikation oder der Aufrechterhaltung deines GeschĂ€ftsbetriebes durch digitale Lösungen benötigst, sind wir fĂŒr dich da. Gerade die Kommunikation ĂŒber Social Media, deine Webseite oder Newsletter bekommen in diesen Tage eine neue Bedeutung. Wir stehen dir mit Rat und Tat zur Seite und helfen dir mit individuellen Softwarelösungen.

Krisen wie diese, sind eine besondere Herausforderung!
Wir möchten alles dafĂŒr tun was uns möglich ist, damit Ihr in dieser Situation bestmöglich aufgestellt seid und wir gemeinsam gestĂ€rkt und vor allem gesund aus dieser Krise gehen können.

Wir sind fĂŒr Euch da!

Euer KRUSEMEDIEN-TEAM