grossformatscan
12.10.2020

Zeit für einen Tapetenwechsel?

Verfasst von: Jana Niedick, Kreation

Tapeten, Bodenbeläge oder Möbel online zu kaufen, ist manchmal gar nicht so einfach. Meistens fehlt die Vorstellungskraft, wie zum Beispiel eine Mustertapete in einem Raum wirkt. Oder die Entscheidung zwischen vielen verschiedenen Ausführungen für das neue Polstermöbel bereitet uns Kopfschmerzen. Wenn wir dann im Onlineshop nur einen kleinen Schnipsel Muster sehen, stehen wir dann wirklich vor der Qual der Wahl. Seit einiger Zeit hat man für die Shopbetreiber nun einen Weg gefunden die Vorstellungskraft zu unterstützen. Heute verraten wir, wie wir unseren Kunden dabei helfen, ihre Kollektionen digital erfolgreich zu verkaufen. Und so viel sei verraten, fotografisch finden einige Produkte längst nicht mehr ihren Weg in die Shops. 

Scannen, rapportieren, mappen

Mithilfe von unserem Cruse Scanner – und nein, das ist kein Rechtschreibfehler ;-) – können wir deine Produkte zum Greifen echt digitalisieren und das völlig berührungslos. Der am deutlichsten sichtbare Unterschied zu den herkömmlichen Geräten ist natürlich in erster Linie seine Größe. Der Scanner lässt uns die unterschiedlichsten Materialien und Produkte digital abbilden. Für besonders große Produkte haben wir doch tatsächlich ein Loch in der Wand gelassen – kein Scherz! Feinste Strukturen werden mithilfe des Scanners nicht nur sichtbar, sondern können durch feine Lichteinstellungen auch plastisch herausgestellt werden. Die ein oder andere gedruckte Klinkerwand sieht dann schon täuschend echt aus.

Mit dem Scan der Materialien sind unsere Projekte aber in der Regel nicht abgeschlossen. In der Bildbearbeitung wird die Abbildung auf die Farbechtheit und Beschaffenheit noch einmal kontrolliert und wenn nötig nach justiert. Ob Tapeten, Holzdielen oder Stoffbezüge – wir kennen uns mittlerweile ganz gut aus mit dem rapportieren von Strukturen und Mustern! Gerade bei feinen Mustern oder Strukturen ist das manchmal schon sehr kniffelig. Unsere Medienproduktion hat über die Jahre viele Erfahrungen gesammelt, sodass wir bei der Bearbeitung von Scans nun mehr Tempo aufnehmen können. Aber was ist eigentlich ein Rapport? Der sogenannte Rapport ist der in Metern oder Zentimetern angegebene Abstand, in dem sich ein Muster oder eine Struktur wiederholt. Rapportiert man also einen Tapeten-Scan lässt sich dieser nahtlos immer wieder aneinandersetzen und das an allen vier Seiten.  So werden im Nu ganze Räume binnen Sekunden um tapeziert. Oder wie wäre es mit einer neuen Diele? Kein Problem! Dazu werden die einzelnen Holzdielen eingescannt, digital aneinander gesetzt und rapportiert. Die Stuhlpolster noch passend zur Tapete ausgewählt und schon steht das neue Farbkonzept für das Esszimmer. 

Digitale Kollektionen visualisieren

Die sekundenschnelle Visualisierung unterschiedlichster Farben, Strukturen und Muster auf ein und dem selben Produkt ist vor allem für Unternehmen interessant, die Produkte in vielen, verschiedenen Ausführungen anbieten. So lassen sich zum Beispiel Polstermöbel sehr gut mit unserer Picario-Software-Lösung bearbeiten. Dazu scannen wir die Stoff- oder Ledermuster bei uns ein, machen sie durch die Bildbearbeitung rapportfähig und visualisieren die verschiedenen Ausführungen auf effiziente Art und Weise. Selbst Verpackungen können wir so digital etikettieren. Die Umverpackung wird dazu bei uns im hauseigenen Fotostudio fotografiert und anschließend mithilfe von Picario etikettiert. So lassen sich effizient nicht nur Kosten, sondern natürlich Zeit sparen, die durch die Produktfotografie anfallen würden. Das ist doch mega, oder?




Hi,

ich bin Johannes. Du willst auch deine Kollektion digital groß rausbringen? Wir helfen dir gerne, deine Produkte digital in Szene zu setzen!

Projekt starten

jh@krusemedien.com
T +49 2564 5686-132