Wie funktioniert: UV-Direktdruck?

« zurück zur Übersicht

03.12.2013 von KruseMedien

Seit Anfang Oktober können wir bei KruseMedien, eine UV-Direktdruckmaschine im Großformat unser Eigen nennen. Leider sorgt der Begriff "UV-Druckmaschine" immer wieder für fragende Blicke und leider sind das Einsatzspektrum und die Vorteile dieser Maschinen noch nicht so bekannt, wie sie es eigentlich sein sollten. Zeit für uns, ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen.

Im Prinzip ist der UV-Drucker, wie fast alle Maschinen im Large Format Printing nichts anderes, als ein Tintenstrahldrucker wie man ihn aus dem Hausgebrauch kennt. OK, zugegebenermaßen ist er ein bisschen größer, benutzt mehr Farben und druckt von der Rolle aber das Funktionsprinzip ist gleich: Farbe wird in Punktform, durch Druckköpfe auf ein Material aufgetragen und irgendwann gibt der Drucker ein Ergebnis aus. 

Direktdruck auf fast allen Oberflächen, durch UV-Härtung

Der große Unterschied zwischen dem herkömmlichen Digitaldruck und dem UV-Direktdruck ist, dass bei dem herkömmlichen Digitaldruck die Farbe in das Material eindringt und zum Beispiel durch Umgebungsluft trocknet, wobei die Farbe bei dem UV-Direktdruck auf das Material aufgetragen wird, nicht vollständig eindringt und direkt nach dem Auftragen, mit ultraviolettem Licht gehärtet wird. Der Härtungsprozess findet also direkt nach Auftragen der Druckfarbe auf den Bedruckstoff statt. Glatte oder komplett geschlossene Oberflächen, wie zum Beispiel bei Glas, müssen vor dem Druck mit einem Haftprimer behandelt werden, damit die Farbe auch auf diesen Oberflächen den nötigen Halt finden kann.

Gras auf Glas

Bedrucken Sie Ihre Materialien direkt, ohne zusätzliche Arbeitsschritte

Und hier wird es interessant: Da die Farbe nicht in das Material eindringen muss, lassen sich die unterschiedlichsten Bedruckstoffe außerhalb des Spektrums von Papier, Karton und Pappe direkt bedrucken. Damit können wir ein kostengünstiges Produkt für Ihre Bedürfnisse anbieten.

Gängige Druckmaterialien wären zum Beispiel:

  • Forexplatten
  • Metall
  • Dibondplatten
  • Plexiglas
  • Sicherheits- und konventionelles Glas
  • Holz
  • Acrylglas

In unserem neuen Produktkatalog für den Großformatdruck können Sie sich die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten unseres UV-Druckers genauer anschauen. Wir bieten eine Vielzahl an Materialien für den Außen- und Inneneinsatz an und beraten Sie gerne, um das bestmögliche Ergebnis für Ihre Werbemittel zu erreichen.

Wenn Sie sich für den UV-Druck interessieren oder wenn Sie nähere Informationen zum Thema benötigen, dann kontaktieren Sie uns einfach und gemeinsam können wir eine Lösung erarbeiten. Gerne können Sie uns auch Vorort besuchen, um sich von der Qualität unserer UV-Drucke zu überzeugen. Wir freuen uns auf Ihre Ideen und Anfragen!